Türchen 21

21. Dezember

Heute in unserem Kurz-Interview im Adventskalender IT-Sicherheit: Dr. Juliane Krämer, Principal Investigator im Sonderforschungsbereich CROSSING.


Was hat Sie dazu bewogen, als IT-Sicherheitsforscher*in zu arbeiten?

Aus Neugier und Interesse habe ich während meines Studiums eine Kryptographie-Vorlesung besucht. Diese hat mich sofort fasziniert, da Kryptographie nicht nur ein sehr wichtiges und spannendes Thema ist, sondern auch noch die Mathematik verwendet, die mir Spaß macht (Algebra). Also wollte ich auch nach dem Studium in dem Gebiet arbeiten, habe promoviert, um mehr darüber zu lernen, und wollte anschließend beruflich erst recht nichts anderes mehr machen…

Picture: Ralf Werner

Dr. Juliane Krämer

leitet das Forschungsgebiet "Quantum and Physical Attack Resistant Cryptography" an der TU Darmstadt und ist Principal Investigator im Sonderforschungsbereich CROSSING.

Wenn Sie in die Zukunft sehen könnten, welche Forschungsthemen würden Sie im Jahr 2030 bearbeiten?

Ich hoffe, dass Post-Quantum-Kryptographie – also die Kryptographie, die auch Angriffen mit Quantencomputern standhalten soll – 2030 flächendeckend in der Praxis verwendet wird. Damit wäre ein großes Ziel meiner Forschung erreicht. Aber sicherlich werden neue Bedrohungen und Herausforerungen auf uns zukommen, so dass Krypto-Agilität, also die Flexibilität von Protokollen und Systemen bzgl. der Nutzung neuer Verfahren, ein wichtiges Thema bleiben wird.

Zum Abschluss: Welchen Neujahrsvorsatz in Sachen IT-Sicherheit empfehlen Sie?

Machen Sie sich die Bedeutung des Themas IT-Sicherheit bewusst! Und handeln Sie dann in kleinen Schritten: Klicken Sie Pop-Up-Fenster zum Beispiel nicht einfach weg, sondern lesen Sie erstmal, was da eigentlich steht. Häufig ist das gar nicht kompliziert.


Die Fragen stellte Ann-Kathrin Braun.


Vielen Dank für das Interview, Dr. Krämer!

Picture: Anatoly Stojko / istockphoto.com

Zum Weiterlesen:

Einen ausführlichen Artikel zum spannenden Forschungsgebiet von Dr. Krämer finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Universitätsmagazins der TU Darmstadt!

Im Browser lesen